Informationsmaterial zu Windrädern auf der Langen Meile

Hier die bei der Bürgerversammlung am 19.4.2024 vorgetragenen Punkte, die die Sternwarte Feuerstein betreffen:
Text (41kB)

Die angesprochene Sichtbehinderung:
Visualisierung noch im Entwurf

Bei hoher Luftfeuchte entstandenes Bild von Wirbelschleppen:
Photo (externer Link)
Flugzeugmessung UNI-Tübingen (externer Link)
Ich kann durch von mir selbst vor einigen Jahren erflogene Tests in Abstand von etwa 500m, 1km und 2km hinter Windräder von teilweise starken Turbulenzen berichten. (6 beflogene Windräder in Bayern und Thüringen)

Die angesprochene Kunstflugbox (Wirbelschleppen von suedwestl. Richtung):
Kunstflugbox
Die betroffenen Schleppstrecken in vergleichbarerer Flughoehe:
Wind aus oestl. Richtungen
Wind aus westl. Richtungen
Man beachte die Hinweise auf den Seiten der "Wissenschaftlichen Dienste des Deutschen Bundestags"
Veroeffentlichung (ext. Link)

Antikollisionslampen:
Bisher gibt es keine Aussage wie oft sich diese einschalten. (einmal im Monat? Oder einmal pro Stunde?)

Microseismic und Teleskopschwingungen:
hier sind Messungen aufgefuehrt, die einen Mindestabstand von 3.7km fuer seismisch empfindliche Systeme fordern. Das dabei untersuchte einzelne Windrad hat nur eine Nabenhoehe von 101m bei einer Leistung von 2MW.
Wissenschaftliche Veroeffentlichung (externer Link) dann bitte auf Verlagsausgabe rechts oben klicken
Die Sternwarte betreibt neben von Microseismic betroffener Astrometrie auch seismologische Messungen. Ein neues Messgeraet dazu ist seit 1/2 Jahr im Bau um den Einfluss auf die Bildgebung zu untersuchen.
Wissenschaftliche Veroeffentlichung (externer Link)
weist darauf hin, dass Mikroseismik (Infraschall) bis 4km fuer ein eher kleines Windrad nachweisbar ist. Da sich groessere Windraeder langsamer drehen und der b-Wert fuer niedrigerere Frequenzen bei der Proportionalit├Ąt der Intensitaet zu 1/r^b skaliert steigt folglich die Reichweite der Bodererschuetterungen fuer groessere Windraeder gegenueber kleineren nichtlinear an.

Das sagen Wissenschaftler von Windraedern an Hangkanten (Stand Februar 2024):
Vortrag (externer Link)
Und das meinen die Mediziner:
WebSeite (externer Link)

Starke Beeinflussungen von RadioPeilungs-Messungen:
Seit einigen Jahren betreibt die Sternwarte Feuerstein in Kooperation mit Fa. Saab Messungen im Bereich Radiopeilung. Fa. Saab hat dazu auch Antraege zur Errichtung von Peilantennen gestellt, die bereits weitestgehend genehmigt wurden. Versuche mit mobilen Antennen laufen schon seit einigen jahren an/neben der Sternwarte. Die langen geraden Metallleisten in den Rotorblaettern reflektieren Radiowellen sehr stark und stoeren Peilungen durch periodische spektrale Verzerrungen. (Schriftsatz der Fa. Saab folgt.)
Da die Sternwarte die Peilantennen der Fa. Saab in Zukunft ebenfalls fuer astronomische Peilungen (Sonnenaktivitaet; Jupiter/Io-Vulkanismus Signale, ...) nutzen darf/will sind auch die Arbeiten von Sternwartenmitgliedern betroffen. Siehe auch:
Sicherheit / Luftfahrt (externer Link)
Sicherheit / Luftfahrt (externer Link)
Weitere EMV-Angaben der Radioemissionen der Windraeder (Spektrale Leistungsdichte) sind mir noch nicht bekannt.

---------------

Die Web-Seite enthaelt Verweise (Links) zu Informationsangeboten auf Servern, die nicht der Kontrolle und Verantwortlichkeit der Sternwarte Feuerstein unterliegen. Die Sternwarte Feuerstein uebernimmt keine Verantwortung und keine Garantie f├╝r diese Informationen und billigt oder unterstuetzt diese auch nicht inhaltlich.